Ein Krieg mitten in Europa. Wer hätte das vor einem Monat gedacht. Fassungslos betrachten wir die Bilder, die uns erreichen. Der Krieg ist Thema in Unterrichtsstunden, in Lehrer-Schülergesprächen und auch in den Pausen. Nur hinschauen war uns an der GES zu wenig.

So beschloss ein Team aus SMV, Schulpastoral und der Fachschaft Religion aktiv zu werden.

Die GES schloss sich der Spendenaktion der Gemeinde an, sammelte fünf Tage lang in allen großen Pausen Lebensmittel, Hygieneprodukte und haltbare Babynahrung. Die SMV opferte ihre Pausen, um die Spenden anzunehmen und zu sortieren. Die gesammelten Spenden wurden der Gemeindeverwaltung übergeben, die diese dann weiterleitet.

Wir waren überwältigt, wie viele Spenden wir in diesen Tagen erhalten haben, wir reichen sie weiter und hoffen, dass wir die Menschen in der Ukraine damit unterstützen können.

Ganz herzlichen Dank an alle, die unsere Aktion unterstützt haben.

Presse 3

Presse 5

Presse 4

(Foto:cy)