Trotz Corona und all der Einschränkungen, die diese Pandemie für das Schulleben mit sich bringt, zeigen verschiedene Klassen und die KunstAG, dass möglich ist, auch jetzt für andere Menschen da zu sein und sie zu unterstützen.

So beteiligte sich eine Reli-Gruppe der Klassen B 1a/b an der St. Martins-Aktion der Diözese Rottenburg Stuttgart „Meins wird Deins“. Die Schüler spendeten zu kleine gewordene Lieblingskleiderstücke. Diese wurden  im Second-Hand-Laden  verkauft. Diese Aktion stärkt das Bewusstsein der Schüler im Bereich Nachhaltigkeit. Sie nehmen wahr, dass es arme, bedürftige Kinder gibt und unterstützen  mit dem Erlös des Verkaufs die medizinische Versorgung von Kindern im Südsudan.

Eine Reli-Gruppe der Klassen  R 7 sammelte gebrauchte und ausrangierte Handys. Diese Handys werden von missio Aachen recycelt oder wiederaufbereitet. Aus den recycelten Handys werden die Rohstoffe, vor allem das Gold entnommen. Der Erlös dieser Aktion  und die Rohstoffe gehen  an die Aktion „Schutzengel“, hier werden u.a. Missio-Projekte gegen Kinderarbeit und für Schulbesuch unterstützt.

Seit Frühjahr 2020  waren keine Besuche von Schulklassen im Seniorenheim der AWO mehr möglich. Zu hoch war das Risiko, den Virus in die AWO zu tragen. Vergessen wurden die Bewohner jedoch nicht. Zu Ostern und Weihnachten wurden von vielen Reli-Gruppen Karten gebastelt und Grüße an jede einzelne Person übersandt. In diesem Jahr hat sich auch die KunstAG der Realschule an dieser Aktion beteiligt. Sie bastelten weihnachtliche Deko-Materialen. Die Bewohner haben sich sehr darüber gefreut und  alles wurde gleich aufgehängt. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage endlich verbessert und Besuche wieder möglich sind.