IMG 20190329 133232

Vom 27. – 30. März 2019 machten sich 21 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, 8 und 9 zusammen mit ihren Lehrerinnen Simone Traa und Carolin Wittmann auf die Reise nach Paris. Mit dem TGV ging es am Mittwoch früh in Höchstgeschwindigkeit bis in die Hauptstadt Frankreichs. Von herrlichem Frühlingswetter erwartet, erkundete die Königsbronner Gruppe am Nachmittag bei einem tollen Spaziergang das schöne Stadtviertel Montmartre. Nach einem gemeinsamen Besuch der im Zuckerbäckerstil errichteten Basilika Sacré-Coeur und ersten Souvenirkäufen um den Place du Tertre ging es über die berühmte Metro Station Abbesses und die Mur des je t’aime am berühmten Moulin Rouge vorbei zurück in Richtung des Hotels.

Der Donnerstag begann mit einem Besuch des Louvre, gefolgt von einem Picknick im Jardin des Tuileries und einem anschließenden Spaziergang entlang der Seine, vorbei an Pont Neuf bis hin zur bekannten Kirche Notre-Dame. Von dort aus ging es über einen kurzen Abstecher ins Hard Rock Café zum Place de la Concorde und dann über die Champs-Elysées zum Arc de Triomphe. Im jüdischen Stadtviertel Marais stärkte sich die Gruppe bei leckeren Falafel bevor das Highlight des Tages folgte, eine Schifffahrt auf der Seine, vorbei an vielen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Paris, am Abend wunderschön beleuchtet. Der zur vollen Stunde glitzernde Eiffelturm bildete den perfekten Abschluss dieses Tages.

Am Freitagvormittag besuchten die Königsbronner Franzosen bei strahlendem Sonnenschein das Château de Versailles bevor es zum gemeinsamen Abendessen am Tour Montparnasse ging. Der Abend bildete mit dem Besuch des Eiffelturms den krönenden Abschluss dieser tollen Parisfahrt, bevor es am Samstagmittag nach kleinen Souvenirkäufen wieder zurück nach Königsbronn ging.

Schüler wie auch Lehrer werden diese 4 wunderschönen Tage in Paris sicherlich in ganz besonderer Erinnerung behalten.
(Foto: Simone Traa)

IMG 20190329 191753 

 

 

IMG 20190315 103410

Schülerinnen und Schüler der Georg-Elser-Schule erleben in der Porsche-Arena in Stuttgart Turnen auf höchstem Niveau

Am Freitag, den 15. März 2019 machten sich 67 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 auf den Weg nach Stuttgart. Gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern Frau Wittmann, Frau Wieser, Frau Neuhäuser, Herr Mattick und Frau Traa durften Sie am Vormittag die Team-Qualifikation der Frauen beim ENBW-DTB Pokal besuchen.

Im Wettkampf traten Teams aus Brasilien, Russland, Frankreich, den Niederlanden, der Schweiz, aus Ungarn, Spanien, Portugal, Norwegen und Deutschland mit je 4 bis 5 Spitzenturnerinnen an den Geräten Schwebebalken, Sprung, Boden und Stufenbarren an. Die 3 besten Übungen flossen dabei jeweils in die Wertung mit ein. Leider verpasste das deutsche Team nur knapp den Einzug ins Finale und erreichte den 5. Platz.

Alle Schülerinnen und Schüler waren von dem Ambiente in der Porsche-Arena und den gezeigten Übungen der Weltklasseturnerinnen sichtlich begeistert. Sicher wird die Georg-Elser-Schule auch im kommenden Jahr wieder zu Gast beim DTB-Pokal sein und die Teams mit Begeisterung und viel Applaus unterstützen.

IMG 20190315 111812

IMG 1069 HP

Workshops an der Georg-Elser-Schule

Musizieren mit dem eigenen Körper war an der Georg-Elser-Schule angesagt.

Janice Höber- Filz von RhythmOne aus Österreich kam dazu nach Königsbronn und arbeitete mit den Klassen 5 bis 7. Mit „stomp“, „clap“, „butterfly“ und vielem anderen wurde experimentiert und verschiedene Choreographien zusammengebaut.

  1. König

IMG 1064 HP

IMG 1074 HP

UNADJUSTEDNONRAW thumb bb1

Ein Projekt der besonderen Art konnte im Februar die Klasse B4 der Georg-Elser-Schule erleben. Es ging hier um den nachhaltigen Umgang mit den hier wachsenden Lebensmitteln und dem Zurückgeben in den Kreislauf der Natur.

Kochen mit dem hier wachsenden Wintergemüse und dem Kompostieren. Wie machen das im Vergleich die Tiere im Wald, die Bäume und Pflanzen? Dieser spannende Vergleich führte zu der Einsicht, dass das, was übrig bleibt, wieder die Grundlage für neues Wachstum geben kann, wenn man richtig damit umgeht. Herr Kraus vom Kreisabfallwirtschaftsamt Heidenheim vermittelte den Kindern, wie mit Grünresten und Bioabfall umgegangen wird. Feinster Kompost sollte aus ihren Gemüseresten entstehen, ein gutes Gefühl.

Wie macht das die Natur, speziell die Bäume und Pflanzen im Wald?

UNADJUSTEDNONRAW thumb bc0