Bild Presse

Rechtzeitig vor den diesjährigen Kinderfesten wurden die Gewinner des Luftballonwettbewerbs des Vorjahres ausgelobt.

Insgesamt 19 Karten kamen zurück.

Die Entfernung reichte von 2,33 km bis zu dem Ballon von Michelle Hurlbrink, der 285,73 Kilometer entfernt in Sexten/ Südtirol gefunden wurde.

Konrektorin Barbara König überreichte den glücklichen Gewinnern Sachpreise und hofft, dass auch in diesem Jahr wieder viele Kinder am Luftballonwettbewerb teilnehmen.

Foto: GES

IMG 7846

Passend zu ihrem Motto: GEMEINSAM EINE SCHULE finden an der ganzen Georg-Elser-Schule in diesem Jahr Sponsorenläufe statt.

Gestartet wurde in Zang. Hier trafen sich bei sonnigem Wetter die Zanger Grundschüler mit ihren Klassenlehrern, den Reli-Lehrern, Frau Dingler, der Konrektorin Frau König und einigen Eltern auf dem Zanger Sportplatz. Vorausgegangen war eine Informationsveranstaltung von Frau Dingler während des Unterrichts, in der sie den Schülern den Bakhita Kindergarten und die dazugehörende Grundschule in Nord-Uganda vorstellte.

Diese Einrichtung wird von der Georg-Elser-Schule in diesem Jahr zum dritten Mal mit Spendengeldern zum Kauf von Nahrungsmitteln unterstützt. Tief beeindruckt waren die Schüler davon, dass die Kinder dort das ganze Jahr Mais und Bohnen essen. Das konnte sich Keiner so richtig vorstellen.

Motiviert und mit dem Ziel, den Kindern in Uganda auch mal ein bisschen Obst zukommen zu lassen, liefen die Schüler viele Runden um den Zanger Sportplatz.

Einige Tage später konnten die stolzen Schüler Frau Dingler ihre Spende in Höhe von 400 Euro übergeben.

S. Tagscherer

IMG 7850

DSC01501

Am vergangenen Donnerstag präsentierten die Klassen E2 und E3 zum ersten Mal ihre eigenen Kompositionen im Rahmen eines einstündigen Konzertes.

Die Präsentation war der erste Höhepunkt der diesjährigen Kooperation mit den Opernfestspielen Heidenheim, bei der mehrere Wochen lang professionelle Musiker in den Musikunterricht kamen und die Schülerinnen und Schüler in die Welt des Komponierens einführten.

Ausgehend vom diesjährigen Thema „Glück/ Glücksschmiede“ erarbeiteten die Musiker mit den Klassen eigene Kompositionen, wobei sich die E2 das Thema „Der Baum des Glücks“ und die E3 „Der Hufeisenmagnet“ als Titel ausgesucht hatten.

Viele interessierte Besucher kamen am Donnerstagabend zu den Präsentationen in die Ostalbhalle und wurden mit unterschiedlichen Klangexperimenten überrascht.

Nächster Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss des Projekts sind zwei weitere öffentliche Aufführungen – szenisch umgesetzt - am Sonntag, 26. Mai um 15 Uhr und am Montag, 27. Mai um 18 Uhr im Opernzelt im Brenzpark, an dem auch die Grundschule Großkuchen als weitere Projektschule teilnehmen wird.

B.König / GES

DSC01489

IMG 20190329 133232

Vom 27. – 30. März 2019 machten sich 21 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, 8 und 9 zusammen mit ihren Lehrerinnen Simone Traa und Carolin Wittmann auf die Reise nach Paris. Mit dem TGV ging es am Mittwoch früh in Höchstgeschwindigkeit bis in die Hauptstadt Frankreichs. Von herrlichem Frühlingswetter erwartet, erkundete die Königsbronner Gruppe am Nachmittag bei einem tollen Spaziergang das schöne Stadtviertel Montmartre. Nach einem gemeinsamen Besuch der im Zuckerbäckerstil errichteten Basilika Sacré-Coeur und ersten Souvenirkäufen um den Place du Tertre ging es über die berühmte Metro Station Abbesses und die Mur des je t’aime am berühmten Moulin Rouge vorbei zurück in Richtung des Hotels.

Der Donnerstag begann mit einem Besuch des Louvre, gefolgt von einem Picknick im Jardin des Tuileries und einem anschließenden Spaziergang entlang der Seine, vorbei an Pont Neuf bis hin zur bekannten Kirche Notre-Dame. Von dort aus ging es über einen kurzen Abstecher ins Hard Rock Café zum Place de la Concorde und dann über die Champs-Elysées zum Arc de Triomphe. Im jüdischen Stadtviertel Marais stärkte sich die Gruppe bei leckeren Falafel bevor das Highlight des Tages folgte, eine Schifffahrt auf der Seine, vorbei an vielen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Paris, am Abend wunderschön beleuchtet. Der zur vollen Stunde glitzernde Eiffelturm bildete den perfekten Abschluss dieses Tages.

Am Freitagvormittag besuchten die Königsbronner Franzosen bei strahlendem Sonnenschein das Château de Versailles bevor es zum gemeinsamen Abendessen am Tour Montparnasse ging. Der Abend bildete mit dem Besuch des Eiffelturms den krönenden Abschluss dieser tollen Parisfahrt, bevor es am Samstagmittag nach kleinen Souvenirkäufen wieder zurück nach Königsbronn ging.

Schüler wie auch Lehrer werden diese 4 wunderschönen Tage in Paris sicherlich in ganz besonderer Erinnerung behalten.
(Foto: Simone Traa)

IMG 20190329 191753