nur Nanas

Bunte Grazien zieren den frisch angelegten Innenhof

Seit letzter Woche erzeugen fünf lebensgroße Skulpturen eine fröhliche und farbenfrohe Atmosphäre im Innenhof des Realschulgebäudes. Die Arbeiten entstanden letztes Schuljahr im Zuge des KooBo-Projekts unter Leitung von Frau Maria Fischer und des Kunstlehrers Timo Laber. Sie erinnern an die weltberühmten „Nanas“ von Niki de Saint Phalle und wurden aus Holz, Draht, Pappmaché und Acrylfarben hergestellt. Die achtzehn Schülerinnen und Schüler arbeiteten klassenübergreifend in Kleingruppen von ersten Konzeptskizzen, über kleine Modelle, bis hin zur fertigen Skulptur intensiv und engagiert zusammen. Das Ergebnis kann nun im Innenhof neben dem Musiksaal bestaunt werden: In tanzender Bewegung und bunter Farbenpracht laden die Figuren zum Entdecken, Verweilen und Entspannen unter freiem Himmel mitten im Schulgebäude ein.

Gruppenbild

1

Nils Ringel, Felix Mack, Luca Gründel und Natalia Janulewicz

2

Michelle Kajevic, Amelie Wieser und Celine Scholz

3

Paul Huber und Simon Mazko (auf dem Bild fehlt Dominik Bura)

4

Sara Neumann und Pia Weidner (auf dem Bild fehlt Mia Kiener)

5

Christina Gorr, Leonie Braun, Eliza Haklaj, Hannah Ott und Benjamin Tietz